Puppen und Stofftier Projekt

Models gesucht! Für ein Foto­projekt suche ich eure "alten Freunde": Puppen oder Stoff­tiere, die eine Ge­schichte aus eurer Kind­heit erzählen.

Die Stoff­tiere und Puppen sollten mindestens zwanzig Jahre alt sein. Besonders freue ich mich natürlich über sehr alte Puppen und Stofftiere, zum Beispiel aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs oder aus der Nachkriegszeit.

Die Stoff­tiere und Puppen sollten nach Mög­lichkeit in der Nähe von Heidelberg oder Göttingen wohnen, damit sie nicht mit der Post verreisen müssen. Sie sollten außerdem eine besondere Bedeutung für euch haben.

Im Ideal­fall foto­grafiere ich sie bei euch zu Hause oder an einem anderen geeigneten Platz, der zu eurer Kind­heits­geschichte passt.

Wenn ihr Lust habt, mitzumachen, dann freue mich mich über eine Mail mit einer kurzen Beschreibung (gerne auch mit Foto) von Puppe oder Stoff­tier und eurer Geschichte.

 

Fragen & Antworten

Was hast du mit den Fotos vor?
Ich würde die Foto gerne irgendwann einmal ausstellen. Zeit und Ort stehen aber noch nicht fest.

Wie sieht dein Zeitplan aus?
Es gibt (noch) keinen Zeitplan. Da das Fotografieren sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen wird, warte ich jetzt erst mal ab, wie viele Fototermine es werden.

Wieviel Zeit muss ich für das Fotoshooting einplanen?
Das Fotografieren an sich dauert vielleicht eine Stunde. Außerdem brauchen wir natürlich Zeit, um über deine Kindheitsgeschichte zu sprechen

Was verstehst du unter einer "Kindheitsgeschichte"?
MIch interessiert vor allem, welche Bedeutung das Stofftier oder die Puppe für dich hatte und warum. Dafür wäre es natürlich schön, ein bisschen mehr über deine Kindheit zu erfahren. Vielleicht verbindet euch auch eine besondere Geschichte, die du erzählen möchtest.

Bekomme ich etwas für das Fotoshooting?
Die Teilnahme am Projekt läuft auf der Basis von "time for prints" ab: Du bekommst im Anschluss eine Auswahl der besten Fotos, voraussichtlich als Download.

Werde ich namentlich genannt?
Da die Fotos zusammen mit ihrer jeweiligen Geschichte ausgestellt werden sollen, solltest du den Besucher/innen der Ausstellung deinen Vornamen und dein Alter verraten. Und natürlich den Namen und das Alter der Puppe oder des Stofftieres. :-)

« zurück zur Blog­übersicht